Rahmenplan zur Integration von Zugewanderten im Landkreis Stendal

In seiner Sitzung am 23. Juni 2011 beschloss der Kreistag einstimmig den "Rahmenplan zur Integraion von Zugewanderten im Landkreis Stendal".

Damit bekunden die Fraktionen übergreifend ihre Überzeugung, dass die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Kreistagsmitglieder bekennen sich dazu, dass Integrationspolitik einen zentralen Stellenwert in der Kommunalpolitik einnehmen muss und nur dann erfolgreich sein kann, wenn sie als Querschnittsaufgabe verstanden wird.

Der Rahmenplan stellt wesentliche Ziele einer zukünftigen Integrationsarbeit mit entsprechenden Leitlinien und konkreten Handlungsempfehlungen vor. Verbunden mit der Situationsbeschreibung ist er eine Bestandsaufnahme und gleichzeitig Ausgangspunkt einer neuen, gemeinsam in der Kommune zu gestaltenden Integrationsarbeit.

Der vollständige Wortlaut des Integrationsplanes ist unten als Anlage beigefügt.


Das Netzwerk für die Integration von Migranten im Landkreis Stendal führte am 2. Novmeber 2011 und am 13. Februar 2013 im Landratsamt Stendal Fachtreffen mit vielen beteiligten Akteuren der Region durch. Anliegen dieser Tagungen war es, die Umsetzung der Handlungsempfehlungen des „Rahmenplanes für die Integration von Zugewanderten im Landkreis Stendal“ zu diskutieren.

Die beiden Anlagen unten enthalten die Auswertung und Dokumentation dieser Fachtreffen.

 

 

Artikel Vorlesen